Projekte

Pastoral-spirituelles Jugendzentrum in Georgien

Projekte

Pastoral-spirituelles Jugendzentrum in Georgien

STEPs Metokioni Kaukasus

Am geographischen Mittelpunkt zwischen West- und Ostgeorgien entsteht in der von den hohen Bergen des kleinen Kaukasus geprägten Region Lichis Kedi (Gebirge von Lichi) in Imeretien, Georgien, ein pastoral-spirituelles und kulturell-wissenschaftliches Jugendzentrum als erste Filialgründung des STEP – St. Ephräm Wissenschaftliches Zentrum für Orient&Okzident-Studien, Wien. Träger des Projekts ist die Gemeinschaft CCVU in Kooperation mit Nisibis – Verein zu Förderung von theologischen Orient&Okzident-Studien, Wien, und dem Verein „Nisibis Kaukasus“, Georgien.

Projektleitung vor Ort:

Mag. ing. lic. dipl. theol. Erekle Turkadze, der nach drei Jahren seines Lizentiat-Studiums (Schwerpunkt ökumenische Jugendpastoral) an der Hochschule Heiligenkreuz und Aufenthalt im Wiener Studienhaus Johannes von Damaskus in seine Heimat zurückgekehrt ist und das Jugendzentrum aufbaut und leitet.

Realisierung des Projekts:

Gebaut wird ausschließlich mit Materialien, Architekten, Baumeistern und Arbeitern aus Georgien, um die einheimische Wirtschaft zu unterstützen und das Projekt zu inkulturieren. Anstatt eines Großprojekts werden nach dem Baukastenprinzip kleine Hauseinheiten realisiert, die beliebig erweiterbar sind und für den Anfang kein finanzielles Risiko darstellen.

Das Projekt wird von Missio Österreich gefördert.

Logo missio

Sie können das Projekt mit einem Baustein unterstützen:

Nisibis – Verein zur Förderung von theologischen Orient&Okzident-Studien
IBAN: AT 39 3204 5000 0042 4598
BIC: RLNWATWWBAD
Raiffeisenbank Baden bei Wien
Verwendungszweck: Spende für STEPs Metokioni Kaukasus

WEITERE PROJEKTE

Entdecken Sie alle Projekte des STEP

Zur Übersicht